Makler für Bauernhäuser & Bauernhöfe

Das Landleben lockt nicht nur zur Erholung, sondern auch zum Wirtschaften, denn Nachhaltigkeit und Bio liegen im Trend. Das erkennen auch Immobilienkäufer und Immobilienmakler.

Warum Sie sich Bauernhäuser ansehen sollten

Bauernhäuser haben oft einen besonderen, rustikalen Charme. Sie sind perfekt für diejenigen, die dem Alltag entfliehen und ein einfacheres Leben führen möchten. Das Beste am Leben in einem Bauernhaus ist die Möglichkeit, eigene Lebensmittel anzubauen, was auf dem Land rund um das Haus oder in einem angeschlossenen Garten erfolgen kann. Aber nicht nur Selbstversorger lieben den Charme des Landlebens.

Was ist die Rolle eines landwirtschaftlichen Immobilienmaklers?

Landwirtschaftliche Immobilienmakler werden mit dem Verkauf oder der Beschaffung landwirtschaftlicher Immobilien beauftragt. Sie sind für das Marketing, die Prospektion und die Präsentation landwirtschaftlicher Immobilien verantwortlich.

Landwirtschaftliche Immobilienmakler vertreten Käufer, Verkäufer, Vermieter und Pächter beim Verkauf von landwirtschaftlichen Grundstücken. Sie beraten Kunden, worauf sie beim Kauf oder Pacht eines Bauernhauses mit Bauernhof oder Resthof achten müssen. Landwirtschaftliche Immobilienmakler können auch am Verkauf von Ackerland, Wäldern oder anderer land- und forstwirtschaftlicher Nutzflächen beteiligt sein.

Budget-Tipps für den Kauf eines neuen Bauernhauses oder Ackerlandes

Beim Kauf eines neuen Bauernhauses oder Ackerlandes ist es wichtig, darauf zu achten, dass Sie ein Budget im Auge haben. So bleiben Sie im Rahmen Ihrer Möglichkeiten und geben nicht mehr aus, als Sie sich leisten können. Vor allem sollte bei älteren Nutzgebäuden oder Bauernhäusern an die heute fast immer notwendige energetische Sanierung gedacht werden.

Makler für Bauernhäuser und Bauernhöfe